Information zur Seitennutzung

Viele Geräte von heute sind oft mit einem Wasserstop (Aquastop)  ausgestattet, aber auch dieser hilft nicht immer vor einer Überschwemmung.

Eigentlich verhindert der Aquastop automatisch, dass Wasser in die Maschine hinein gepumpt wird, sobald Wasser nicht ordnungsgemäß abgeführt wird. Es kann jedoch vorkommen, dass ein sogenannter „Schwimmer“ einen Defekt hat und dann der Waschmaschine das Signal gibt das sie leer ist, obwohl sie in Wirklichkeit bereits vollgelaufen ist und dann wird immer mehr und mehr Wasser hineingepumpt. Wenn dies passiert ist nach einer gewissen Zeit das gesamte Fassungsvermögen der jeweiligen Waschmaschine erschöpft und das muss irgendwo austreten, durch die Tür oder aus der Verkleidung heraus.

Um also eine Überflutung in der Wohnung oder im Waschkeller zu vermeiden, lassen Sie sich zuerst einen Wasserstop einbauen(wenn noch nicht vorhanden), dann lassen Sie Ihre Anschlüsse regelmäßig überprüfen. Ja es fällt schwer, aber lassen Sie die Maschine möglichst nicht unbeaufsichtigt beim Waschvorgang und drehen Sie nach dem Ablauf die Wasserleitung zu. Es ist ebenfalls empfohlen solche Geräte von einem Fachmann anschließen zu lassen, denn dieser weiß genau wie man eine Waschmaschine sicher anbaut, dann ist man auch gegenüber der Versicherung auf der sicheren Seite, weil die Anschlüsse dann sozusagen zertifiziert wurden, also können Sie dann nicht für fehlerhaftes Anschließen haftbar gemacht werden.

 

Das Duschen weniger Wasser verbraucht als Baden, dass wissen inzwischen fast alle. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten beim Duschen noch mehr Wasser zu sparen.

Es gibt einige Möglichkeiten, wo der Wasserverbrauch reduziert werden kann. Zum Beispiel

  • DUSCHEN statt Baden spart eine Menge Wasser. Denn: die Wassermenge für ein Vollbad reich für 3 x 3 Minuten prickelndes Duschen. Ein Vollbad verbraucht ungefähr so viel Strom und Wasser wie drei Duschbäder
  • Beim Nassrasieren und Zähneputzen muss nicht die ganze Zeit das Wasser laufen. Schon kurze Unterbrechungen helfen sparen. Beim ZÄHNEPUTZEN ein Zahnputzglas verwenden, statt minutenlang Trinkwasser ungenutzt in den Ausguss laufen zu lassen.
  • DURCHFLUSSBEGRENZER senken die Wassermenge, die pro Minute durch den Hahn oder den Duschkopf fließt. Da dem Wasser mehr Luft beigemischt wird, bleibt der Strahl füllig wie zuvor, obwohl weniger Wasser durch läuft. Durchflussbegrenzer für Wasserhähne und Duschen sind in der Anschaffung billig (ca. 5-10 Euro) und leicht anzubringen. Ohne Komfortverlust können Sie damit die Durchflussmenge um 30-50% verringern. Sie verhindern Wasserverschwendung und sparen den gleichen Prozentsatz an Strom bei der Warmwasserbereitung. Achtung: Für Durchlauferhitzer und drucklose Speicher sind solche Begrenzer nicht geeignet, weil hier der normale Fließdruck erhalten bleiben muss, um Störungen an den Geräten zu vermeiden.
  • Die SPARTASTE für "kleine Geschäfte" hilft, Wasser bei einem der größten Wasserschlucker - der Toilette - zu sparen. Bis zu 50 Liter Trinkwasser pro Person rauschen täglich durch die Toilettenspülung. Weit geringere Spülmengen werden wirklich benötigt.
  • WASCH- und SPÜLMASCHINE nur voll beladen in Betrieb setzen. Waschmaschinen wollen voll sein. Nutzen Sie die Füllmenge optimal aus. Waschen Sie leicht verschmutzte Wäsche mit niedriger Temperatur und ohne Vorwaschprogramm. Dadurch sparen Sie Wasser und Strom. Bei der Anschaffung einer neuen Waschmaschine auf den Wasserverbrauch achten.
  • Spülmaschinen sind besser als Hände, spülend Energie und Wasser sparen! Bei 12 Gedecken braucht eine moderne Hausfrau ca. 50l Wasser und 2,5 kWh um es warm zu machen. Eine Spülmaschine benötigt nur ca. 19l Wasser und 1,4 kWh Strom für die gleiche Menge. SPÜLMITTEL nach Gebrauchsanleitung zugeben und Speisereste gut entfernen. Vorspülen von Geschirr unter laufendem Wasserhahn ist unsinnig!
  • Nur so viel Wasser in den Topf geben, wie für die Zubereitung benötigt wird.
  • Getränkekühlen unter fließendem Wasser ist pure Verschwendung. Der Kühlschrank tut's schneller und besser.
  • Zuviel entnommenes Wasser (Bsp. Kaffeemaschine) braucht nicht in den Abfluss. Es kann zum Blumengießen verwendet werden.
  • SPEISERESTE und KÜCHENABFÄLLE gehören auf den Komposthaufen oder in den Mülleimer, aber keinesfalls ins Abwasser. Gebrauchtes Speiseöl darf nicht in den Ausguss.
  • ABFÄLLE wie Katzenstreu, Hygieneartikel, Zigarettenkippen in der Toilette und im Abwasser verstopfen die Kanalisation und müssen mit viel Mühe und Kosten wieder entfernt werden.
  • MEDIKAMENTE nicht in den Ausguss kippen. Alte Medikamente nimmt die Apotheke entgegen.

 

In Kontakt bleiben

Galerie

Auf der Seite von Reima Air Concepte finden Sie alles zum Thema Duftspender, Raumduft, Raumbeduftung, Duftgeräte,...
Durch den Vermieterwechsel kam der Grundsatz „Kauf bricht nicht Miete“ zustande. Im Mietvertrag ändert sich einzig...
In der folgenden Aufstellung ist zu sehen, welche Arbeiten zu den Schönheitsreparaturen gehören. Außentüren -...
Für die Müllentsorgung stehen für die Mieter oft mehrere Mülltonnen bereit. Wie stark die Mülltonnen von den...
Auf wukies (www.wukies.de) gibt es lustige Stuhlsocken, Lifestyle und verschiedenste Dinge rund um den Haushalt....
Wie berechnet sich die Personenzahl in der Betriebskostenabrechnung? Als Beispiel dafür nehmen wir einen Mieter X, der...
Es gibt einige Möglichkeiten, wo der Wasserverbrauch reduziert werden kann. Zum Beispiel DUSCHEN statt Baden spart...
Bevor ein Mietverhältnis geschlossen wird, verlangen die Vermieter eine Mieterselbstauskunft. Dabei sollten keine...
Viele Geräte von heute sind oft mit einem Wasserstop (Aquastop)  ausgestattet, aber auch dieser hilft nicht immer vor...
Immer wieder zu Silvester werden Briefkästen durch Blitzknaller zerstört. Um der Zerstörung entgegenzuwirken,...
Als zukunftsorientierte Hausverwaltung werden wir die Glühlampen in den öffentlichen Gebäudeteilen bei den...
Laut Gesetzgeber müssen die Vorauszahlungen so bemessen sein, dass möglichst keine großen Nachzahlungen bzw....
DaWanda (www.dawanda.de) ist der Online-Marktplatz mit Herz. Hier begegnen sich Menschen mit einer Leidenschaft für...
Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit genügt und schon brennen sich auf dem Cerankochfeld hässliche und hartnäckige...
Suchen Sie etwas besonderes für Ihre Wohnung oder kleine Accessoires für eine gemütliche Atmosphäre, so sind sie...
Verstopfte Rohre – wer kennt das nicht? Kaum ein Abfluss im Haushalt bleibt im Laufe der Jahre davon verschont. Lange...
Es gibt viele Tipps im Internet, wie Flecken aus dem Teppich und aus Polstermöbel entfernt werden können. Eine...
Herzlich willkommen auf der Mieterseite der pkb ImmobilienSERVICE GmbH. Diese Seite wurde als Informationsquelle...
Anhand der Grafik kann sehr gut nachvollzogen werden, wie die einzelnen Gesetze zueinanderstehen und sich gegenseitig...
Was gehört in welche Tonne? Was gehört in den gelben Sack? Hier können Sie nach verschiedenen Abfällen suchen. Sie...

Mit uns in Kontakt bleiben

Spartipps

Die eigene Wohnung verschönen

Style Setting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %