Information zur Seitennutzung

Es gibt einige Möglichkeiten, wo der Wasserverbrauch reduziert werden kann. Zum Beispiel

  • DUSCHEN statt Baden spart eine Menge Wasser. Denn: die Wassermenge für ein Vollbad reich für 3 x 3 Minuten prickelndes Duschen. Ein Vollbad verbraucht ungefähr so viel Strom und Wasser wie drei Duschbäder
  • Beim Nassrasieren und Zähneputzen muss nicht die ganze Zeit das Wasser laufen. Schon kurze Unterbrechungen helfen sparen. Beim ZÄHNEPUTZEN ein Zahnputzglas verwenden, statt minutenlang Trinkwasser ungenutzt in den Ausguss laufen zu lassen.
  • DURCHFLUSSBEGRENZER senken die Wassermenge, die pro Minute durch den Hahn oder den Duschkopf fließt. Da dem Wasser mehr Luft beigemischt wird, bleibt der Strahl füllig wie zuvor, obwohl weniger Wasser durch läuft. Durchflussbegrenzer für Wasserhähne und Duschen sind in der Anschaffung billig (ca. 5-10 Euro) und leicht anzubringen. Ohne Komfortverlust können Sie damit die Durchflussmenge um 30-50% verringern. Sie verhindern Wasserverschwendung und sparen den gleichen Prozentsatz an Strom bei der Warmwasserbereitung. Achtung: Für Durchlauferhitzer und drucklose Speicher sind solche Begrenzer nicht geeignet, weil hier der normale Fließdruck erhalten bleiben muss, um Störungen an den Geräten zu vermeiden.
  • Die SPARTASTE für "kleine Geschäfte" hilft, Wasser bei einem der größten Wasserschlucker - der Toilette - zu sparen. Bis zu 50 Liter Trinkwasser pro Person rauschen täglich durch die Toilettenspülung. Weit geringere Spülmengen werden wirklich benötigt.
  • WASCH- und SPÜLMASCHINE nur voll beladen in Betrieb setzen. Waschmaschinen wollen voll sein. Nutzen Sie die Füllmenge optimal aus. Waschen Sie leicht verschmutzte Wäsche mit niedriger Temperatur und ohne Vorwaschprogramm. Dadurch sparen Sie Wasser und Strom. Bei der Anschaffung einer neuen Waschmaschine auf den Wasserverbrauch achten.
  • Spülmaschinen sind besser als Hände, spülend Energie und Wasser sparen! Bei 12 Gedecken braucht eine moderne Hausfrau ca. 50l Wasser und 2,5 kWh um es warm zu machen. Eine Spülmaschine benötigt nur ca. 19l Wasser und 1,4 kWh Strom für die gleiche Menge. SPÜLMITTEL nach Gebrauchsanleitung zugeben und Speisereste gut entfernen. Vorspülen von Geschirr unter laufendem Wasserhahn ist unsinnig!
  • Nur so viel Wasser in den Topf geben, wie für die Zubereitung benötigt wird.
  • Getränkekühlen unter fließendem Wasser ist pure Verschwendung. Der Kühlschrank tut's schneller und besser.
  • Zuviel entnommenes Wasser (Bsp. Kaffeemaschine) braucht nicht in den Abfluss. Es kann zum Blumengießen verwendet werden.
  • SPEISERESTE und KÜCHENABFÄLLE gehören auf den Komposthaufen oder in den Mülleimer, aber keinesfalls ins Abwasser. Gebrauchtes Speiseöl darf nicht in den Ausguss.
  • ABFÄLLE wie Katzenstreu, Hygieneartikel, Zigarettenkippen in der Toilette und im Abwasser verstopfen die Kanalisation und müssen mit viel Mühe und Kosten wieder entfernt werden.
  • MEDIKAMENTE nicht in den Ausguss kippen. Alte Medikamente nimmt die Apotheke entgegen.

 

Auf der Seite von Reima Air Concepte finden Sie alles zum Thema Duftspender, Raumduft, Raumbeduftung, Duftgeräte, Duftspray sowie Luftreinigung und Geruchsbeseitigung.
 
Als einer der führenden Hersteller von Duft, Aroma, Raumspray, Aerosoldüfte, Wellness – und Raumduftgeräte, stellen das Unternehmen auf den Seiten modernen und funktionellen Duftsysteme vor.

Wählen Sie aus einer Vielzahl von erlesenen Düften, Duftkompositionen und Aromen für Duftspender und Duftgeräte zur Raumbeduftung. Von A wie Autoduft bis Z wie Zimt bieten wir nur unbedenkliche und nach neuesten Forschungen zugelassene Duftstoffe und Duftöle an.

Ausführliche Informationen unter www.duftmarketing.de.

Verstopfte Rohre – wer kennt das nicht? Kaum ein Abfluss im Haushalt bleibt im Laufe der Jahre davon verschont. Lange Haare und Seifenreste in Badewanne und Dusche, Essensreste im Abfluss der Küchenspüle. Aber auch Ablagerungen von Kalk, der sich nun einmal mehr oder weniger in unserem Leitungswasser befindet, kann im Laufe der Zeit zu Verstopfung und Verengung des Rohrsystems führen. Ebenso führen Fette und Öle häufig zu Verklumpung im Abfluss. Besteht die Verstopfung länger, kann es anfangen übel zu riechen und eine Rohrreinigung wird dringend nötig.

 

Rohrreinigung mit chemischen Mitteln

Wer im Haushalt bei der Reinigung die Chemiekeule schwingt, lebt nicht ganz ungefährlich. Viele Mittel zur Rohrreinigung enthalten reizende, wenn nicht sogar ätzende Inhaltsstoffe, die die Haut und im schlimmsten Fall sogar die Atemwege angreifen. Doch auch das Rohrleitungssystem kann unter Umständen starke Beschädigungen durch zu aggressive Reiniger davon tragen.

Abflussreiniger bekommt man im Handel in vielen verschiedenen Variationen: flüssig, als Gel oder auch als Granulat. Doch hier ist äußerste Vorsicht geboten! Chemische Mittel können zwar für den Moment Abhilfe schaffen, aber auch nur, wenn Sie richtig angewendet werden. Werden Sie überdosiert oder wirken sie zu lange ein, können die Rohre, vor allem Kunststoffverrohrungen schnell Schaden nehmen. Die Reiniger können unter Umständen verklumpen oder hart wie Beton werden und den Schaden sogar vergrößern, statt ihn zu beseitigen. Manche Rohrreiniger werden in Verbindung mit Wasser kochend heiß – werden sie hierbei überdosiert, schäumen sie auf und können die Rohre zum Bersten bringen. Bei unsachgemäßer Handhabung kommt dem Laien eine sprudelnde heiße Chemiefontäne entgegen, die im schlimmsten Fall auch zu körperlichen Verletzungen, Verätzungen oder Verbrennungen der Haut und insbesondere der Hände und des Gesichts führen können.

 

Haushaltsmittel bei verstopften Rohren

Verstopfte Rohre sind ein Gräuel. Doch statt zu ätzenden Chemikalien zu greifen, können auch simple Haushaltsmittel Abhilfe schaffen. Sollte ein Durchspülen mit kochendem Wasser nicht helfen, kann man davon ausgehen, dass etwas im Abfluss festsitzt, das sich nicht so einfach wegspülen lässt. Doch vor dem Griff zur Chemiekeule können zunächst Mittel ausprobiert werden, die in der Regel jede Hausfrau in ihrer Küche besitzt.

Der erste Griff ist in der Regel die berühmte Saugglocke, welcher auch Pömpel genannt wird. Während der Überlauf abgedeckt wird, kommt die Saugglocke direkt über dem Ausguss zum Einsatz. Durch schnelles Auf- und Abdrücken entwickelt sich ein Unterdruck, welcher die Verstopfung im Rohr löst und das Wasser wieder wie gewünscht abfließen kann.

Auch Großmutters Trickkiste hält einige Mittel bereit, mit welchen sich Rohrverstopfungen lösen lassen. Essig ist ein Wundermittel in vielerlei Hinsicht. Er eignet sich hervorragend zum Lösen von Kalk und neutralisiert üble Gerüche, welche aus dem Abfluss steigen. In Kombination mit Backpulver soll Essig sogar zu einem wahren Reinigungsgenie der Rohre werden. Zunächst wird 1–2 Päckchen Backpulver in den Ausguss gestreut, danach eine halbe Tasse Essig hinterher gekippt. Die Mischung fängt nach kurzer Zeit zu sprudeln an. Sobald die Geräusche in den Rohren verstummen, lässt man heißes Wasser nachlaufen und die Rohre dürften wieder frei sein. Ein weiterer Geheimtipp ist Kaffee. Bei leichten Verstopfungen der Rohre lässt man einfach getrockneten Kaffeesatz in den Ausguss rieseln. Nach kurzem Einwirken wird mit heißem Wasser gut nachgespült und die Rohre sind wieder frei.

 

In letzter Not

Wenn alle Bemühungen und im Haushalt vorrätigen Mittel nichts mehr helfen, bleibt am Ende noch immer die Möglichkeit, den Siphon des Abflusses zu entfernen und zu reinigen, bevor zu aggressiven Chemikalien gegriffen werden muss. Meist kommt hier eine Verklumpung aus Haaren, Kalk, Fetten und anderen Beimengungen zum Vorschein. Dieser Klumpen kann über den Hausmüll entsorgt werden und die Rohrverstopfung ist erst einmal für geraume Zeit sicher beseitigt. Sollte die Verstopfung wider Erwartens bereits tiefer im Rohrsystem feststecken, helfen im Baumarkt erhältliche Spiralen, auch dieses Problem umweltschonend und vor allem ungefährlich für die Gesundheit zu beseitigen.

 

Fazit

Bevor man aus Zeitmangel oder Unwissenheit zu teuren und mitunter hochgefährlichen Chemikalien greift, um eine Rohrverstopfung zu beseitigen, sollte man zuerst die Möglichkeit der o.g. Tipps probieren. Dies danken nicht nur die Rohre, sondern auch die Gesundheit und die Umwelt – denn schließlich läuft auch der Abflussreiniger aus dem Chemielabor wieder in unser Trinkwassersystem.

Bevor ein Mietverhältnis geschlossen wird, verlangen die Vermieter eine Mieterselbstauskunft. Dabei sollten keine falschen Angaben gemacht werden. Der Vermieter könnte sonst später gegebenenfalls fristlos kündigen.

Das trifft allerdingst nur für die Pflichtangaben in der Selbstauskunft zu. Unzulässige Fragen braucht der Mietinteressent nicht beantworten. Bei unzulässigen Fragen könnte sogar gelogen werden.

Zulässig sind Fragen zu folgenden Kriterien:

  • Familienstand
  • Einkünfte
  • Arbeitgeber
  • Bonität


Nicht zulässig wären Fragen mit folgenden Kriterien:

  • Zugehörigkeit zu einer Partei
  • Sexuelle Neigungen


Das Kündigungsrecht des Vermieters gilt bei falschen Angaben nicht unbefristet. Hat der Mieter bereits längere Zeit in der Wohnung gewohnt und hat sich nichts zu Schulden kommen lassen, kann der Vermieter wegen den falschen Angaben nicht kündigen. Wie lange nach der Abgabe der Vermieter kündigen kann, hängt unter anderem von der Schwere der falschen Angaben ab.

Wir als Vermieter können den Mietinteressenten folgende Empfehlung geben. Finden die Mietinteressenten Fragen auf der Selbstauskunft, welche Sie nicht ohne Bedenken beantworten wollen, sollte das persönliche Gespräch zum Vermieter gesucht werden. Im persönlichen Gespräch können die Gründe erläutert werden.

Ein unvollständig oder falsche Mieterselbstauskunft führt auf Vermieterseite sofort zu Misstrauen. Dadurch fällt die Chance auf die Wohnung. Oft gibt es nicht nur einen Bewerben. Das persönliche Gespräch kann hier erhebliche helfen, von Anfang an ein Vertrauensverhältnis zwischen Mietinteressenten und Vermiete aufzubauen.

Herzlich willkommen auf der Mieterseite der pkb ImmobilienSERVICE GmbH. Diese Seite wurde als Informationsquelle speziell für unsere Mieter eingerichtet. So möchten wir einfach und komfortabel über Themen des Mieterlebens berichten. Vielleicht die eine und andere Hilfestellung geben oder einfach informieren.

Die pkb ImmobilienSERVICE GmbH ist ein Hausverwaltungsunternehmen aus Luckau. Wir von der Hausverwaltung betreuen und verwalten Mehrfamilienhäuser, WEG-Objekte sowie Gewerbeimmobilien. Das Verwaltungsgebiet liegt zwischen Berlin und Dresden. Unsere Verwaltung erstreckt sich über die Orte wie Wildau, Königs Wusterhausen, Luckenwalde, Jüterbog, Dahme, Finsterwalde, Herzberg, Lübben, Vetschau, Calau, Cottbus, Forst usw. Auch in kleinen Orten, wie zum Beispiel das kleine Dörfchen Kreblitz, sind wir tätig. Es würde den Rahmen dieser Seite sprengen, würden wir jeden einzelnen Ort auflisten. Mittlerweile sind wir im Großraum Luckau einer der größten Immobilienverwalter.

Bei uns wird SERVICE groß geschrieben und das nicht nur im Firmennamen. Eine zuverlässige Immobilienverwaltung ist für Sie das halbe Wohngefühl. Umso wichtiger ist neben dem „Raum zum Leben“ das richtige Verwaltungsumfeld.

Wir von der pkb ImmobilienSERVICE GmbH können unseren Mietern einen hohen Wohnstandard bieten. Das liegt unter anderem daran, dass wir neben der Haus- und Immobilienverwaltung ebenfalls den Hausmeisterdienst, die Hausreinigung, den Winterdienst und den Heizungsmessdienst anbieten. So haben unsere Mieter nur einen Ansprechpartner. Kleine Reparaturen bei den Mietern können durch den eigenen Hausmeister ausgeführt werden. Das geht schnell und steigert merklich die Zufriedenheit unserer Mieter.

Sind Sie an einer Wohnung bei uns interessiert, so schauen Sie einfach auf unsere Angebotsseite. Mit ein wenig Glück haben wir eine freie und für Sie passende Wohnung. Jetzt die Mietangebote ansehen!

Auf wukies (www.wukies.de) gibt es lustige Stuhlsocken, Lifestyle und verschiedenste Dinge rund um den Haushalt. Besonders die Stuhlsocken machen Ihr Leben leiser.

Teppichwelt in Luckau und Lübben ist der Anbieter für Boden und Wandbelege. Durch eine Fachkompetente Beratung können auch schwierige Vorhaben realisiert werden. Mehr unter www.teppichwelt-luckau.de.

Durch den Vermieterwechsel kam der Grundsatz „Kauf bricht nicht Miete“ zustande. Im Mietvertrag ändert sich einzig und allein das der neue Vermieter eingetragen wird anstelle des alten Vermieters.

Hier tritt §566 BGB in Kraft. Änderungen im Mietvertrag sind nur mit Zustimmung des Mieters rechtens. Der neue Eigentümer übernimmt alle Rechte und Pflichten. Erfüllt der neue Eigentümer diese nicht, so haftet der ehemalige Vermieter für den entstandenen Schaden. Der ehemalige Vermieter muss dem Mieter den Übergang des Mietsache an einen neuen Eigentümer mitteilen, um sich von der Haftung zu befreien.

In Kontakt bleiben

Galerie

Wer nicht nur seine Wohnung schön haben will, sondern auch sich selbst, ist bei BYANCI genau richtig. Warum auch zu...
Durch den Vermieterwechsel kam der Grundsatz „Kauf bricht nicht Miete“ zustande. Im Mietvertrag ändert sich einzig...
Teppichwelt in Luckau und Lübben ist der Anbieter für Boden und Wandbelege. Durch eine Fachkompetente Beratung...
Als zukunftsorientierte Hausverwaltung werden wir die Glühlampen in den öffentlichen Gebäudeteilen bei den...
Schließen Sie die Kellerfenster und Kellertür im Sommer, wenn die Außentemperatur höher liegt, als die Temperatur...
Immer wieder zu Silvester werden Briefkästen durch Blitzknaller zerstört. Um der Zerstörung entgegenzuwirken,...
Suchen Sie etwas besonderes für Ihre Wohnung oder kleine Accessoires für eine gemütliche Atmosphäre, so sind sie...
Anhand der Grafik kann sehr gut nachvollzogen werden, wie die einzelnen Gesetze zueinanderstehen und sich gegenseitig...
Wer seine Besucher mit einem exquisiten Geschenk überraschen oder einfach zum Kaffee ein tolles Stück Schokolade auf...
Das Duschen weniger Wasser verbraucht als Baden, dass wissen inzwischen fast alle. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten...
Raumluft von 22°C und einer rel. Feuchte von 45% hat einen Wärmegehalt ( Enthalpie ) von 40,9kj/kg (Kilojoule je...
Was gehört in welche Tonne? Was gehört in den gelben Sack? Hier können Sie nach verschiedenen Abfällen suchen. Sie...
Immer wieder kommt es zu Feuchtigkeitsschäden in der Wohnung. Schimmelpilz und schwarze Flecken sind Mängel der...
Laut Gesetzgeber müssen die Vorauszahlungen so bemessen sein, dass möglichst keine großen Nachzahlungen bzw....
Herzlich willkommen auf der Mieterseite der pkb ImmobilienSERVICE GmbH. Diese Seite wurde als Informationsquelle...
Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit genügt und schon brennen sich auf dem Cerankochfeld hässliche und hartnäckige...
Wie berechnet sich die Personenzahl in der Betriebskostenabrechnung? Als Beispiel dafür nehmen wir einen Mieter X, der...
Es gibt einige Möglichkeiten, wo der Wasserverbrauch reduziert werden kann. Zum Beispiel DUSCHEN statt Baden spart...
Für die Müllentsorgung stehen für die Mieter oft mehrere Mülltonnen bereit. Wie stark die Mülltonnen von den...
Bevor ein Mietverhältnis geschlossen wird, verlangen die Vermieter eine Mieterselbstauskunft. Dabei sollten keine...

Mit uns in Kontakt bleiben

Spartipps

Die eigene Wohnung verschönen

Style Setting

Fonts

Layouts

Direction

Template Widths

px  %

px  %