Bereitstellen von Mülltonnen

In vielen Miethäusern stellen die Mieter die Mülltonnen bereit. Dadurch können Hausmeisterkosten im guten Umfang gespart werden, was sich positiv auf die Nebenkosten der Wohnung auswirkt. Der Aufwand die Tonnen bereitzustellen, begrenzt sich dabei auf wenige Minuten.

Wir empfehlen für die Bereitstellung der Tonnen durch die Mieter einen Rhythmus zu wählen, bei welchen sich die Mieter monatlich abwechseln. Das hat mehrere Vorteile. So ist die monatliche Bereitstellung eine gerechtere Aufteilung. Beim wöchentlichen Wechsel kann es vorkommen, dass immer der selbe Mieter mit den schweren Tonnen an der Reihe ist.

Ein weitere Vorteil betrifft ältere Mieter. Diese können oft die Tonnen nicht mehr selbst bereitstellen. In solchen Fällen sagt der Gesetzgeber, dass der Mieter sich selbst um eine Vertretung kümmern muss. Sei es durch einen anderen Mieter oder einen Hausmeisterdienst. Gerade für die Hausmeisterdienste ist es einfacher zu handeln, wenn der Dienstleister weiß, dass er für den Auftraggeber einen ganzen Monat die Tonnen rausstellen muss. Auftraggeber können älterer Mieter als auch Mieter sein, welcher nicht selbst raustellen wollen (Zeitgründen, Lust usw.).

Der folgende weitere Vorteil ist nicht zu unterschätzen. Es lässt sich einfacher merken, wenn man einen ganzen Monat an der Reihe ist. Bei wöchentliche Wechsel, gerade bei größeren Häusern, muss der Mieter ständigen einen Blick auf den Kalender haben. So wird schnell vergessen die Tonnen rauszustellen. Und in der nächsten Woche ist der andere Mieter an der Reihen. Und wie durch Wunder vergisst der selbe Mieter beim nächsten Mal wieder die Tonnen rauszustellen. Beim monatlichen Wechsel ist der Mieter mehrere Male im Monat an der Reihe. Vergisst der Mieter einmal die Tonnen rauzustellen, so muss er die anderen Male trotzdem die Tonnen bereitstellen. Durch die monatliche Bereitstellung der Tonnen gewöhnen sich die Mieter schneller dran die Tonnen bereitzustellen. Der Hausfrieden steigt.

Wenn doch einmal die Tonnen vergessen wurden rauszustellen und diese komplett voll waren, so müssen die Tonnen extra geleert werden. Die Kosten, welche für die extra Entleerung der Tonnen entstehen, muss der verursachende Mieter tragen. Also der Mieter welcher an der Reihe war. So fallen Kosten bei der Deponie an, Fahrzeugkosten für den Weg zur Deponie und Lohnkosten z.B. für den Hausmeisterdienst. Hier kommen schnell 100 bis 150 Euro für die extra Entleerung zusammen.

Wer einmal die Kosten tragen musste, vergisst keinen Termin mehr. Als gleich im Handy-Kalender oder am Wandkalender die Termine eintragen, an welchen man für die Entleerung der Tonnen zuständig ist.

 

 

Unsere Empfehlung die Mülltonnenaufkleber, wenn Sie ihre eigene Mülltonne haben. So können Sie super Ihrer Mülltonne ein eigenes Gesicht geben. Nicht ohne Abstimmung mit den Anderen anbringen, wenn Sie sich eine Tonne mit anderen Nutzern teilen.

 

Immobiliensuche

Compare Listings

Titel Preis Status Typ Wohnfläche Zweck Schlafzimmer Badezimmer