Bekämpfen und Abtöten von Schimmel

Ein sehr wirkungsvolles und einfaches Mittel um Schimmel zu bekämpfen bietet sich durch Industrie-Alkohol (70%-iger Ethanol- oder Isopropylalkohol – erhältlich in der Apotheke für ca. 8-10 Euro pro Liter). Was beim Arzt oder in Krankenhaus verwendet wird, kann ohne Bedenken ebenfalls im Haushalt eingesetzt werden.

Industriealkohol ist eine klare Flüssigkeit und hinterlässt keine Rückstände auf der behandelten Oberfläche. Dadurch eignet er sich für die Behandlung von sowohl glatten Flächen, Tapeten oder Stoffen. Die Wirkung ist bakterizid (Bakterien tötend) und fungizid (Pilz tötend). Da der Alkohol keine Wirkung auf Sporen hat, sollte die Anwendung ruhig öfter wiederholt werden. Ansonsten hat sich der hochprozentige (70%) Alkohol gerade als Desinfektionsmittel seit vielen Jahren bewährt. Am meisten werden Alkohol-Wasser-Gemische mit 70% Alkoholgehalt eingesetzt. Der anteilige Wassergehalt wirkt quellend auf die Mikroorganismen und macht ihn damit zugänglich und anfällig für die desinfizierende Wirkung des Alkoholes. Reiner Alkohol (100%) wirkt lediglich bakterien- und pilzhemmend.

Als weiteres Mittel zur Schimmelpilzbekämpfung kann Wasserstoffperoxid eingesetzt werden. Das Desinfektionsmittel wirkt fungizid, bakterizid und zum Teil sporozid (Sporen tötend). Aufgrund des breiten Spektrums mit der hohen Wirksamkeit gegen in den Räumen üblicherweise vorkommenden Schimmelpilzen und Bakterien hat sich die 5-10%-ige Wasserstoffperoxidlösung durchgesetzt. Die Lösung zersetzt sich nach der Anwendung schnell in Sauerstoff und Wasser. Bei der Anwendung sollte beachtet werden, dass Wasserstoffperoxid eine bleichende Wirkung hat.

Desinfektionsmittel wie Essig, Essigsäure, Salzsäure sowie isothiazolinonhaltige Mittel und Ammoniaklösungen sind ungeeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

schnelle Antwort hier
von pkb ImmobilienSERVICE GmbH